Yellow Fire / Schoko Bees - 2014/2015

Yellow Fire und Schoko Bee Garnelen



mit diesen Garnelen fing alles an. Im August 2014 kaufte ich mir ein gebrauchtes Tetra AquaArt 60 komplett mit Einrichtung und Garnelen. Die Garnelen wurden mir als Red Fire verkauft, ausserdem sollten noch Sulawesi Inlandsgarnelen in dem Becken sein. Die Red Fire hatten kaum Farbe, wollte ich aber sowieso aussortieren und gegen Yellow Fire tauschen. Die "Sulawesi Inlandsirgendwas" hatte ich erstmal im Becken gelassen auch wenn ich mir nicht sicher war ob sich da nicht doch noch eine blasse Red versteckte. 



Mit dem Paprikapulver ausgerutscht ;)


Ende November 2014
Leider kam es zu dem Zeitpunkt zu keinerlei Vermehrung bei den Yellow Fire. Lediglich die Sulairgendwas vermehrten sich etwas. Die Yellows hingegen verloren immer wieder ihre Eier ausserdem hatte ich ein paar Ausfälle. Irgendwas muss sie gestört haben. Also musste ich handeln und habe das Becken umgebaut.

 Im Becken wurden folgendes verändert:
- viel mehr Pflanzen
- weitere Versteckmöglichkeiten
- Tetrafilter raus
- Heizer rein auf 25C
- alle Sulairgendwas raus
- Kies gereinigt



Schon kurz nach dem Umbau trugen fast alle Weibchen Eier und hielten diese auch. Um die Ausfälle zu kompensieren und den Genpool aufzuwerten kaufe ich nochmal Tiere von einem anderen Züchter nach. Jetzt so ca 3 Monate nach dem Umbau habe ich schon mehrere Altersstufen an Jungtieren. So langsam kann ich anfangen zu selektieren.



06.02.2015
Heute habe ich mir mal die Panasonic DMC-FZ48 von meinem Vater geliehen und mich auf die lauer gelegt. Hier ein paar Inpressionen:





05.02.2015
Ich habe nochmal 11 Yellow Fire von einem Onlinehändler eingesetzt von dem ich auch meine Golden Tiger und Blue Rilis habe. Diese waren so günstig das ich sie mitbestellt habe. Leider gabe es eine Woche später eine Reihe toter Garnelen. Die Tiere wurden langsam und milchig. Nach einem fast vollständigen Wasserwechsel hörte das Sterben auf. Ich gehe davon aus das die neuen Tiere Keime/Bakterien ins Becken brachten die mein Stamm nicht vertragen hat. Es sind noch einige adulten Tiere übrig geblieben und meine ersten Nachzuchten stehen kurz vor der Geschlechtsreife. In diesen liegt jetzt meine Hoffnung. Eine bittere Erfahrung die meine Zucht ein Stück zurückgeworfen hat.



  24.02.2015
entdeckte ich nach einer 5tägigen Fütterungspause 2 tragende Junggarnelen aus meiner eigenen Nachzucht. Ich hoffe das sie die Eier halten. Es geht wieder voran.


08.03.2015
vor einigen Tagen ist mein Prachtexemplar gestorben. Bei ihr hatte ich kurz vorher einen Riss in der Haut gesehen. Heute lag wieder einen tote Garnele im Becken, ich hoffe das das sterben bald aufhört.














10.03.2015
Auch wenn es mir etwas peinlich ist, da so simpel, möchte ich es trotzdem nicht verschweigen.
In dem Becken ist der Filter ausgefallen, keine Ahnung wie lange schon. Der Auslauf liegt unter Wasser so das es mir nicht aufgefallen ist. Ich bin aber immernoch der Meinung das Sterben hat mit den unterschiedlichen Bakterienstämmen der zugesetzten Garnelen angefangen, beim letzten Wasserwechsel lief der Filter ja noch. Jetzt nachdem der Filter wieder seit ein paar Tagen läuft habe keine Ausfälle mehr sehen können. Ich hoffe das die Pechsträhne nun endlich vorbei ist.


29.03.2015
Leider kippte mir immernoch ab und an eine Garnele um. Auch in Verdacht habe ich Häutungsprobleme. Seit dem 24.03. teste ich nun Aqua Tropica - AT White Liquid, flüssiges Calciumcarbonat. Jeden Abend gebe ich 15 Sprühstöße ins Becken. Heute lagen seit langem mal wieder einige leere Panzer im Becken. Ich hoffe nun endlich das Problem und die Lösung dazu gefunden zu habe.


31.03.2015
Leider ist die Lösung des übels immernoch nicht gefunden. Heute Abend lag wieder eine tote Garnele (bzw noch der Kopf davon, der Rest wurde bereits gefressen) im Becken. Nun muss ich wohl doch zu härteren Mitteln greifen, wenn ich es bekomme...

25.04.2015
Das Mittel habe ich zwar nicht bekommen, aber die Infektion ist wohl endlich ausgestanden. Zumindest habe ich die letzten 3 Wochen keine toten Tiere mehr entdeckt. Das nächste mal werde ich mir das aber nichtmehr so lange ansehen und früher handeln. Die letzten 3 Monate habe ich ca 60 Tiere verloren. Die übrigen ca 35 Tiere sind überwiegend Jungtiere aus eigener Nachzucht. Ich hoffe das diese jetzt wieder einen ordentlichen Stamm aufbauen.

19.05.2015
endlich läuft es in diesem Becken wieder rund. Es gibt mindestens 3 tragende Weibchen und weitere mit Eifleck. Ich nutze weiterhin Aqua Tropica - AT White Liquid und habe vor kurzen zusätzlich zum desinfizieren Zimtstangen eingesetzt. Ich freue mich schon in diesem Becken endlich wieder Fortschritte zu machen.

 07.06.2015
Babyalarm. Auch bei den Yellow Fire haben die Frühlingsgefühle eingesetzt. Neben einigen tragenden Tieren habe ich auch schon einige Babygarnelen gesichtet.


10.06.2015
Ich kommte es mal wieder nicht lassen und habe von einer privaten Züchterin 22 schöne Schoko Bees bekommen. Diese gehören der Art Paracaridina sp "Blue Bee" an. Es ist eine Naturform die man in südchinesischen Flussläufen gefunden hat. Wie ich finde eine schöne Abwechselung zu den ganzen Hochzuchten. Diese Art möchte viele Versteckmöglichkeiten und kommt ähnlich gut wie Neocaridina mit härten Wasser zurecht, kreuzen sich jedoch nicht. Perfekt also für mein Yellow Fire Becken.


14.06.2015
Meine Sorge das sich wieder ein bakterieller Infekt nach dem zusammensetzen zweier Stämme ausbreitet schwindet langsam. Beiden Arten geht es prächtig. Intressant ist auch das die Farbe der Schoko Bees zwischen blau und braun schwankt. Daran soll man Stimmungschwankungen erkennen können.


19.06.2015
Beim Wasserwechsel hatte ich heute zu viel Druck auf der Leitung. Dieser hat den Kies verdrängt und das Wurzelwerk darunter freigelegt. Sofort stürtzen sich die Garnelen auf die Futterstelle.



12.07.2015
Sowohl die Yellow Fire als auch die Schoko Bees vermehren sich prächtig. Auch wenn ich in dem dicht bewachsenen Becken immer nur die Tiere im Vordergrund sehen werden es gefühlt mehr. Ich lasse dieses Becken vorerst unberührt. Erst im Herbst/Winter werde ich evtl mal den Bodengrund tauschen und umdekorieren. Dann werde ich mal schauen wie sich die Garnelen entwickelt habe und werde selektieren.



27.08.2015
heute habe ich dieses etwas grünliche Exemplar entdeckt. Das wird doch nicht an meinem neuen Futter liegen das ich zur Zeit in diesem Becken teste? Mehr dazu demnächst!

29.08.2015
Nach einer Nutzeranfrage nach ner aktuellen Komplettansicht der Becken poste ich die spontan geknippsten Bilder auch hier. Die Pflanzen in dem Becken wuchern wahnsinnig schnell, so schnell das ich regelmässig Pflanzenpakete abgeben kann. Schreibt mir einfach.
 

09.10.2015
wie in allen Becken auch hier Babyboom


01.11.2015
tragende Yellow Fire Garnele



Dezember 2015
Über dieses Becken habe ich lange nichts geschrieben, einfach weil es nicht wirklich was zu schreiben gibt. Das Becken ist auch derart dicht bepflanzt das ich keinen Überblick habe wieviele Garnelen sich derzeit darin befinden. Bei einer Fütterung kommen sicher über 30 Garnelen an die Stelle. Auch sehe ich immer wieder tragende Weibchen und Babygarnelen. Ich lasse das Becken zur Zeit noch komplett in Ruhe. Es findet keine Selektion etc statt. Ich werde Anfang nächsten Jahres meine Beckenzahl erhöhen und in diesem Zuge möchte ich auch das Becken komplett neu gestalten und die schönsten Garnelen in ein neues Becken setzen.

<= zurück zu 2016

Ich werde weiter berichten, schaut bald wieder vorbei!
Verpasse keine Aktualisierung mehr - Like Knuts Garnelenblog auf Facebook 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen