Red/Black Bees 2016


Das Becken ist eines meiner neuen maßgefertigten Becken für das Ikea Expedit Regal.

Gefiltert wird über einen doppelten Schwammfilter. Als Beleuchtung kommt eine 6W LED von LemonBest zum Einsatz. Beim Bodengrund habe ich mich für Akadama entschieden. 

 Die Werte sind mit Osmosewasser und Bee Shrimp Mineral GH+ wie folgt eingestellt: GH 5 - KH 1,5 - PH >6 - LW 272. Auffällig ist das der Akadama den Leitwert zuverlässiger einstellt als mein zuvor genutzten Soil.


14.02.2016
Dieses Becken konnte ich komplett aus meinen eigenen Nachzuchten bestücken. Bei meinen Snow Whites die ich rein halten möchte fallen noch vereinzelt Red/Black Bees. Die Jungtiere habe ich nun in dieses Becken gesetzt. Bereits vor einiger Zeit hatte ich 4 Red/Black Bees zu meinen Red Sakuras gesetzt da ich zu dieser Zeit keinen anderen Platz hatte. Diese 4, die mittlerweile ausgewachsen sind habe ich mit dazu gesetzt. Da alle 4 wahrscheinlich Weibchen sind habe ich noch einen Bock aus meinen Red Bee PRL Stamm dazu gesetzt. Mal schauen wann es los geht.

 Sorry für die schlechte Bildqualität, wenn ich mehr Zeit habe liefere ich schönere nach.


18.03.2016
Die Tiere wachsen und gedeihen. Angestoßen von einer Diskussion in einer Facebookgruppe werde ich diese Becken versuchsweise den Wasserwechsel einstellen. In diesem Becken wechsel ich seit kurzen nur noch alle 1-2 Monate ein teil des Wassers. Um die Wasserbelastung möglichst gering zu halten wird in diesem Becken sehr spartanisch (nur alle paar Tage, wenig) gefüttert. Laub ist immer im Becken.


23.05.2016
Der Großteil der Tiere ist mittlerweile ausgewachsen. Heute habe ich ein tragendes Tier entdeckt.


26.05.2016
eine tragende Dame hat bis auf 2 Eier alle abgeworfen.


02.06.2016
vor ein paar Tagen habe ich eine tragende entdeckt, heute habe ich eine andere vor die Kamera bekommen. Außerdem habe ich im Zuge der Urlaubsvorbereitungen in diesem Becken auch mal wieder das Wasser gewechselt ( ~50% ).


14.08.2016
Vor ein paar Tage habe ich in dem Becken endlich Nachwuchs entdeckt. Eigentlich wollte ich das Experiment Caridina auf Altwasser zu halten schon abbrechen da die tragenden Dame zuvor immer ihre Eier abgeworfen haben. Es zeigt sich wieder mal das sich Geduld auszahlt. Da die meisten der Tiere von meinem Snow Whites abstammen sind unter dem Nachwuchs natürlich auch wieder einige Snows.




28.09.2016
Beim Reset des 3geteiltem Becken habe ich alle PRLs (rein rote Bienengarnelen) mit zu diesem gemischten Stamm gesetzt. Ich erhoffe mir durch den jetzt sehr hohen Anteil an roten Bienen eine höhere Fallrate dieser. Durch den rein roten Genpool der PRLs sollte dieser Effekt weiter verstärkt werden. In der ersten Woche sind mir leider noch 3 rote Tiere umgekippt. Ich hoffe nun dass diese lediglich angeschlagen waren. Bis jetzt ist kein schwarzes Tier betroffen was mich hoffen lässt das keine Krankheit der Auslöser ist.





  26.10.2016
Den Garnelen geht es gut, es gab keine weiteren Ausfälle.




22.12.2016
 Das Becken sitzt richtig voll, evtl zu voll. Die jüngsten Tiere sind aktuell ca 6mm Groß. Tragende Tiere gibt es hier zzt keine.



Ich werde weiter berichten, schaut bald wieder vorbei!
 Verpasse keine Aktualisierung mehr - Like Knuts Garnelenblog auf Facebook 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen