Red Sakura / Zwergkrebse


 11.02.2016
Als ich heute von unserem Urlaub nach Hause kam und die Becken kontrollierte musste ich leider einen toten CPO in einer Höhle entdecken. Den Garnelen geht es bestens, dem letzten CPO auch.
Die CPOs sind mittlerweile schon richtig groß. Evtl hatte er Häutungsprobleme oder es war einfach Altersschwäche. 

R.I.P.


14.02.2016
Die einzelnen Red undBlack Bees haben nun zusammen mit dem jungen Nachwuchs aus dem Snow White Becken ihr eigenes Becken bezogen -> Red/Black Bees



15.02.2016
Ich habe die Red Sakura jetzt schon ein halbes Jahr im Becken ohne auch nur eines Anzeichens von Vermehrung. Schon lange habe ich den Verdacht das ich nur Mädels im Becken habe. Die Red Sakuras habe ich damals von einem Züchter aus der Region bekommen und der hatte nun wieder welche zur Abgabe. Also zugeschlagen, diesmal selbst gefischt und mit Sicherheit ein paar Jungs erwischt. Mal schauen wann es jetzt los geht.


27.03.2016
Vor 2 Wochen habe ich das Becken meiner Orange Sakura Garnelen auf Osmosewasser mit SaltyShrimp Mineral GH/KH+ umgestellt. Als Vergleichswert stelle ich auch dieses Becken um. Trotz dem Einsatz von eindeutig männlichen Garnelen vor über einem Monat tut sich in sachen Vermehrung immer noch nichts. Heute habe ich bei meinem Wasserwechsel 50% des Wasser ausgetauscht. Ab sofort verwende ich auch in diesem Becken 100% Osmosewasser, aufgesalzen auf knapp über 400μS.


11.04.2016
Heute ist leider auch mein letzter CPO an Alterschwäche gestorben.


26.05.2016
Auch 2 Monate nach Umstellung auf Osmosewasser noch keinerlei Anzeichen auf Vermehrung. Bei Gelegenheit werde ich das Becken neu aufsetzen. Das hat bei meinen Orange Tiger/Carbon Rili auch schon geholfen


29.05.2016
Die Sakura Garnelen wollen sich einfach nicht vermehren, also bekommen sie einen Tapetenwechsel. Das Becken läuft auch schon über ein Jahr und durch den kleinen Antennenwels ist der Bodengrund ziemlich dreckig. Also den Sonntag genutzt und das Becken komplett neu aufgesetzt.

Weiterer Hintergrund für die Umgestaltung ist ein neuer Besatz für dieses Aquarium. Eigentlich wollte ich keine Krebse mehr aber meine Frau hat mich wieder überredet. Dieses mal gibt es Cambarellus Diminutus mit einer schönen Blaufärbung von einem Züchter über Ebay Kleinanzeigen. Der Cambarellus Diminutus soll friedlicher sein als der Cambarellus Patzcuarensis und bleibt auch etwas kleiner.

 Bei der Umgestaltung wurden dieses Mal noch mehr Verstecke eingebaut. Es gibt Kokosnusshäuser, Lochgestein, einen Ziegel und vieles mehr. Der Kies war eigentlich für mein Gesellschaftsbecken gedacht, fand dort dann aber doch keine Verwendung. Ich war erst skeptisch ob der große helle Kies wirken wird, umso überraschter war ich über das schöne Ergebnis. Die Filtermatte wurde für die Stunde des Umbaus in einem Eimer mit Wasser gelagert. Die Sakuras durften schon am Abend das Becken wieder beziehen. Die neuen Tiere kommen am 14/15. Juni  ...


14.08.2016
Die Cambarellus Diminutus haben sich gut eingewöhnt. So gut das es bereits Nachwuchs gab. Leider sind die Tiere nicht blau sondern ehr braun/grau. Bei Recherchen und Unterhaltungen mit anderen Haltern ergibt sich die blaue Farbe der Tiere wohl bei Haltung in sehr weichen Wasser. Ich halte die Krebse auf einem Leitwert von 800. Eine Umstellung der Werte plane ich zur Zeit nicht.

Auch diese Umgestalltung lässt meine Red Sakura kalt. Ich habe die Tiere jetzt seit einem Jahr ohne auch nur einmal Eier zu sehen.

Einmal entdeckte ich eine Garnele mit angefressenen Schwanz. Ganz so freidliche wie der Cambarellus Diminutus oft beschrieben wird ist er wohl doch nicht.


07.10.2016
Die Zwergkrebse haben sich schon gut vermehrt und der erste Nachwuchs ist schon größer (ca 1cm). Aber es gibt natürlich keine Grund aufzuhören: 
 
 

Ich werde weiter berichten, schaut bald wieder vorbei!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen